© 2011 Theaterverein Reit im Winkl e.V.
Spielstätte: Festsaal Reit im Winkl
Kartenvorverkauf: Tourist Info
Vorstand: Beppo Landenhammer | Autor: Max Weiss Tiroler Str. 37 | 83242 Reit im Winkl Dorfstr. 38 | 83242 Reit im WInkl
Da der Hof der verwitweten Bäuerin auf der Leiten der Konkurrenz nicht mehr gewachsen ist, soll er versteigert werden. Ihr Sohn Wastl, der sowieso lieber in der Stadt leben würde, ist gar nicht so unglücklich darüber. Doch als sich ein Herr vom Entwicklungsministerium aus Bonn zu dem Hof hin verirrt und Wastl sich eine sichere Geldhilfe verspricht, falls er den Hof zu einer Fremdenpension macht, ist Wastl Feuer und Flamme. Nicht einmal die hübsche Rosina, die wegen einer Autopanne plötzlich auf dem Hof erscheint, kann ihm jetzt imponieren.
Umso mehr Gefallen findet Rosina an Wastl. Da sie keinen Mechaniker mehr für ihr Auto findet, muß sie auf dem Hof übernachten. Ihre Freude darüber wird sehr getrübt, als ein Mann mit seinem Wohnwagen und seiner sehr attraktiven Tochter Gixi erscheint und die Nacht in seinem Wohnwagen neben dem Hof verbringt. Wastl ist vom Sex dieser Gixi erschossen! Erstaunt sehen die Bäuerin und auch der verwitterte Knecht Gabriel, wie Rosina sich in der Bauernarbeit auskennt. Nur Wastl ist in seiner Sehnsucht nach dem Campingmädchen blind gegen die Vorzüge Rosinas und blind will er auch das Angebot von dem Herrn aus Bonn annehmen. Doch die Situation entwickelt sich auf wundersame Weise in eine ganz andere Richtung...
Gaunerpech
von Carl Borro Schwerla
Regie: Franz Schlechter, Weihnachten 2000
Inhalt und Bilder
Zurück